„KrisenBildung“ ist eröffnet



„KrisenBildung“ – das virtuelle Ausstellungswerk/in progress ist eröffnet.

Transformation braucht Krisenverständnis.  Das virtuelle  Ausstellungswerk zeichnet das ganzheitliche Bild der Krise.

Auf einem Welt-/Stadt-Spiralgang bringt das Werk die komplexen Zusammenhänge, die wahren Ursachen und den Sinn und möglichen Verlauf der Krise anschaulich auf den Punkt. Und es macht deutlich, dass nur eine ganzheitliche gesellschaftliche Transformation die Krise lösen kann.  

Das umfangreiche Ausstellungswerk nimmt schrittweise Form an. Es ist ein „Werk in progess“ – bei dem sich einzelne Inhalte auch wieder ändern dürfen.

Das  Werk ist für alle Menschen, die in diesen unsicheren und dynamischen Zeiten nach Antworten, Inspiration und Impulsen suchen, einen Schritt voraus sein wollen und Verantwortung für die Zukunft übernehmen wollen.

Der Besuch ist kostenpflichtig. Förderer sind herzlich willkommen.

Seien sie von Anfang an dabei und verfolgen sie das Werden. 

Hier geht’s zum Ausstellungswerk.